Kräuterlexikon / Gartenlexikon

Wenn Sie Anregungen zu unserem Kräuterlexikon, zu Kräutern, krautigen Pflanzen und dem Gartenlexikon haben, freuen wir uns über Rückmeldungen.

 

Kräuter / Krautige Pflanzen A - Z

lexikon/images/vogelmiere_-3cw.jpg  lexikon/images/vogelmiere-bluete_-cw.jpg

1.) Die Vogelmiere, (Stellaria Media), oder

  • gewöhnliche Vogelmiere
  • Vogel-Sternmiere
2.) trägt auch die Volksnamen
  • Hühnerdarm
  • Hühnerbiss
  • Hühnermiere

3.) Die Vogelmiere ist eine

  • einjährige
  • krautige Pflanze und
  • gehört in die Familie der Nelkengewächse

4.) Die Vogelmiere liebt

  • gemässigte Regionen
  • es sonnig aber auch schattig
  • jedoch nicht zu heiss
  • dann öffnet sie ihre kleinen, weissen sternförmigen Blüten und
  • bei Feuchtigkeit oder gar Regen hält sie diese geschlossen

5.) Von der Vogelmiere werden geerntet

  • Blätter
  • Stengel
  • Samen

6.) Die Vogelmiere findet Verwendung

  • als Wildkraut - Salat
  • als Heilpflanze

7.) Besonderheiten der Vogelmiere:

  • die Pflanze ist eine sehr alte Pflanze und wird daher auch als Archäophyt (Urpflanze) bezeichnet.
  • Die Vogelmiere wurde früher, und wahrscheinlich ist das auch heute noch so, an Hühner verfüttert, woran ich mich sehr gut erinnern kann. Daher auch der Volksname, Hühnerdarm, unter welchem die Pflanze, meist in ländlichen Gegenden, bekannt ist.
  • Die Verbreitung seiner unglaublich vielen Samen erfolgt durch Vögel, Insekten und den Menschen selbst.
  • Die Pflanze ist sehr robust und vermehrungsfreudig und das ist wohl auch der Grunde, weshalb sie eher in ihren Nachteilen für den Menschen, als in ihren Vorzügen gesehen wird. Sie wird bedauerlicherweise fast überall nur zu den Unkräutern gezählt.