Rezepte

Über Rückmeldungen / Anregungen / Vorschläge zu den Kräuter-Rezepten freue ich mich! Haben Sie schöne Rezepte mit Schwerpunkt Kräuter, die Sie gerne weitergeben mögen, dann nehmen Sie bitte mit mir Kontakt auf.
□ Kräuter in der Gemüseküche

Hier scheiden sich die Geister!

Die provencalischen Köche könnte man auch als die "createurs des legumes" be- zeichnen. Ihnen steht eine Vielfalt an Gemüsen zur Verfügung, wie nirgendwo in Frankreich sonst, aus denen sie wahre kulinarische Kleinode schaffen.

Zu ihnen gehört auch: Die Ratatouille.

Wie eine echte Ratatouille zubereitet wird, darüber lässt sich streiten.

  • Man kann sie auf einfache Weise zubereiten
  • oder eine "Wissenschaft" draus machen. 
Soll es schneller gehen, so werden die Gemüse wie ein Eintopf verarbeitet. Gehört die Zubereitung aber bereits zum Genuss dieses Gerichtes, so werden die einzelnen Gemüse separat angedünstet und am Schluss in einem Topf zusammengeführt.

Allen Rezepten aber ist eines gemeinsam:

Zur Ratatouille gehören immer

  • Zucchini
  • Paprika
  • Auberginen
  • Tomaten
  • und ein Kräuterbündel, auch Bouquet garni genannt.

 

Vorschlag Nr. 1: die schnellere und einfachere Variante

Utensilien:

  • 1 grosser Schmortopf
  • 1 Holzbrett
  • 1 scharfes Messer
  • 1 Knoblauchpresse

Zutaten für 4 Personen:

  • 650 g Auberginen
  • 500 g Zucchini
  • 500 g Fleischtomaten
  • 400 g rote und grüne Paprikaschoten
  • 2 grosse Zwiebeln
  • 10 EL Olivenöl
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Bouquet garni (Kräuterbündelchen bestehend aus: Petersilie, Thymian, Rosmarin, Estragon, Majoran und Bohnenkraut)
  • Meersalz und Pfeffer

Vorbereiten:

  1. Die Zwiebeln schälen und in grössere Stücke schneiden
  2. Auberginen schälen und in dicke Würfel schneiden
  3. Zucchini in dicke Scheiben schneiden
  4. Tomaten vierteln
  5. Paprikaschoten waschen, halbieren (die Kerne entfernen) und in Stücke schneiden
  6. Knoblauch schälen
  7. Backofen auf ca. 180° Grad vorheizen

Zubereiten:

  1. Olivenöl im Schmortopf erhitzen
  2. Zwiebeln leicht darin bräunen
  3. die Paprikastücke und Auberginenwürfel dazugeben und alles gut andünsten
  4. Zucchini und Tomaten dazugeben
  5. mit Salz und Pfeffer abschmecken
  6. Knoblauch durch die Presse drücken und über das Gemüse geben
  7. alles behutsam mischen, damit das weiche Gemüse nicht zerquetscht wird
  8. das Bouquet garni zum Gemüse legen

Fertigstellen:

  • den Topf schliessen und im vorgeheizten Ofen fertiggaren

Zubereitungszeit:

  • Vorbereiten ca. 30 Minuten
  • Garzeit ca. 1 Stunde

Vorschlag Nr. 2:  hier braucht´s etwas Geduld

Utensilien:

  • 1 Schmortopf
  • 1 grosser, feuerfester Steinguttopf
  • 1 Holzbrett
  • 1 scharfes Messer
  • 1 Knoblauchpresse

Zutaten für 4 Personen:

  • 650 g Auberginen
  • 500 g Zucchini
  • 500 g Fleischtomaten
  • 400 g rote und grüne Paprikaschoten
  • 2 grosse Zwiebeln
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 150 ml Ölivenöl
  • 1 Bouquet garni (Kräuterbündelchen diesmal bestehend aus: Petersilie, Thymian, Rosmarin, Salbei, Majoran, Bohnenkraut)
    Meersalz und Pfeffer
Vorbereiten:
  1. Die Zwiebeln schälen und in grössere Stücke schneiden
  2. Auberginen schälen und in dicke Würfel schneiden
  3. Zucchini in dicke Scheiben schneiden
  4. Tomaten vierteln
  5. Paprikaschoten waschen (die Kerne entfernen) und in Stücke schneiden
  6. Knoblauch schälen

Zubereiten:

  1. die Hälfte des Olivenöls im Schmortopf erhitzen
  2. die Zwiebeln darin vorsichtig bräunen, aus dem Topf nehmen
  3. nun die Paprika andünsten, aus dem Topf nehmen
  4. anschliessend die Auberginen und danach die Zucchini andünsten, aus dem Topf nehmen
  5. wenn alle Gemüse gegart sind, den Rest des Olivenöles im Steinguttopf erhitzen und alle Gemüse nacheinander in Lagen hineinschichten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen
  6. zwischen die Gemüselagen gibt man die durch die Presse gedrückten Knoblauchzehen und das Kräuterbündel

Fertigstellen:

  • das Gericht nun auf kleinem Feuer 1 Stunde köcheln lassen, aber darauf achten, dass nichts anbrennt.

Zubereitungszeit:

  • Vorbereitungszeit ca. 1 Stunde
  • Garzeit ca. 1 Stunde

 

Empfehlung:

Die Ratatouille schmeckt sowohl

  • heiss / lauwarm als Hauptgericht zu Fleisch und Fisch oder
  • vegetarisch zu Reis, Hirse, Polenta oder Kartoffeln 
  • man kann sie aber auch kalt als Vorspeise servieren, wenn´s draussen richtig warm ist.
geschrieben am 24.11.2008 um 17:23 Uhr.